Das Logo des Sickingen-Gymnasiums. Dunkelblaues Quadrat mit weißem Schriftzug des Schulnamens in der linken oberen Ecke. Silhouette der Burg Nanstein im Anschnitt unten rechts.

Archiv


Eruption of Knowledge: Ein Logo entsteht

14.02.2022 — Von Julian Gehm, Klasse 7a

Am 28.01.22 erhielt die Klasse 7a des Sickingen-Gymnasiums wieder Post von der Torquay Girls Grammar School (TGGS) / England. Einige Wochen zuvor schickten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a Briefe nach England, die, neben dem grundsätzlichen Text, auch eine grobe Skizze des Schulweges und ein halb begonnenes Logo für das oben genannte Projekt enthielten. Geplant war, dass die englische Klasse das Logo vervollständigt, was größtenteils auch funktioniert hat. Die Schülerinnen und Schüler beider Schulen freuen sich über einen weiteren Ausbau der Partnerschaft und arbeiten bereits am nächsten … weiterlesen


Schulbanker – mit Spiel und Spaß nach Berlin?

11.02.2022

„Frankfurt/Main (dpa) - Erneut schwarze Zahlen in einem Gesamtjahr, dieses Mal sogar ein Milliardenüberschuss - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing dürfte am kommenden Donnerstag mit Stolz die Bilanz des größten deutschen Geldhauses für das Jahr 2021 präsentieren.“1 (SZ) Solche Meldungen kennen wir eigentlich nur aus den Nachrichten - und offen gesagt nehmen wir diese zwar wahr, doch meistens kümmern sie uns nicht wirklich weiter. Den Umstand, welchen wir dabei jedoch so oft vergessen, ist, dass Banken eine der zentralen Institutionen in unserem Staat sind, was wir in unserem Alltag beim Zahlen per… weiterlesen


Zweite Halbzeit des Sportförderkurses

28.01.2022 — Angebote der regionalen Sportvereine im Rahmen des aktuellen Hygieneplans

Schülerinnen und Schüler des Sportförderkurses beim Sportangebot des TSC Landstuhl (zum Zeitpunkt der Aufnahme herrschte noch keine Maskenpflicht im Sportunterricht) Trotz und gerade wegen der umfangreichen Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie, entschied man sich am Sickingen-Gymnasium den Sportförderkurs in diesem Schuljahr stattfinden zu lassen. Alles andere als einfach ist es ein solches Angebot in Kooperation mit den regionalen Sportvereinen aufrechtzuerhalten, da auch diese die Auswirklungen der Pandemie spüren. Umso wichtiger ist es die Kinder für regionale Sportangebote zu sensib… weiterlesen


Corona-Regelungen ab 31.01.2022

31.01.2022

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorge- und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II, mit Blick nach vorn möchten wir Sie heute gerne über die Neuerungen unterrichten, welche die Schülerinnen und Schüler an den Schulen in Rheinland-Pfalz betreffen. Am vergangenen Dienstag hat der rheinland-pfälzische Ministerrat eine Anpassung der Ab-sonderungsregelungen beschlossen. Hintergrund ist, dass die Gesundheitsämter ge-mäß einer Empfehlung des Robert Koch-Instituts derzeit die Kontaktpersonennachver-folgung zum Schutz vulnerabler Gruppen (z. B. Krankenhaus, Pflege) priorisie… weiterlesen


Irland zu Gast in Saal B01

31.01.2022 — von Clara Rückert, 8a, (Bild) und Katrin Woesner (Text)

Auch in diesem Schuljahr arbeitet das Sickingen-Gymnasium wieder sehr gerne mit der Schule „Coláiste Cholmcille“ in Ballyshannon/ Irland zusammen. Die Klassen 7a und 8a stehen seit Beginn des Schuljahres in Briefkontakt mit ihren irischen Pen Pals, und am 21. Januar 2022 konnten die Schülerinnen und Schüler der 8a diese auch in einer Videokonferenz persönlich kennenlernen. So konnten wir von unserem Klassensaal aus einen ganz authentischen Einblick in ein irisches Klassenzimmer gewinnen und uns gegenseitig Fragen zu Schule, Corona-Maßnahmen, Hobbys und Freizeit stellen. Beide Klassen fanden das gege… weiterlesen


Ästhetische und philosophische Erfahrungen im Museum

24.01.2022 — Philosophie der Ästhetik - Philosophiekurs besucht die Kunsthalle Mannheim

von Mara Berberich, MSS 12 Interessierte Schülerinnen und Schüler aus dem Grund- und Leistungskurs der MSS 12 unternahmen zusammen mit ihrem Philosophielehrer Achim Jung einen Ausflug nach Mannheim. Passend zu dem momentanen Unterrichtsthema „Philosophie der Ästhetik“ besuchten sie die Kunsthalle Mannheim. Glücklicherweise hatten sie die Möglichkeit, vier Sonderausstellungen anzuschauen: „Mindbombs, visuelle Kulturen politischer Gewalt“ (10.09.2021-24.04.2022) „James Ensor“ (10.06.-03.10.2021) „Erinnern. Aus der Geschichte einer Institution“ (02.06.2018-01.01.2022) „Zipora Rafaelov – Auf den Grund schauen“ (08.07.-3… weiterlesen


Japan im Klassenzimmer

21.01.2022

von Luca Bauer, 7a Für die Klasse 7a hielten im Rahmen des Bilingualprojekts „Eruption of Knowledge“ am 13. Januar 2022 Frau Yano und Frau Weidmann vom Japanischen Generalkonsulat Frankfurt einen Vortrag zu Japan. Da Japan im Pacific Ring of Fire (eine Kette von Vulkanen) liegt, passte das auch gut zum Thema. Unter der Leitung von Herrn Bertsch, dem Erdkundelehrer der Klasse, fand die Videokonferenz in der 5. und 6. Stunde statt. Trotz anfänglicher Audio-Probleme lief der Vortrag wie geplant. Frau Weidmann informierte über Erdbeben (Stärke und Häufigkeit), andere Naturkatastrophen in Japan sowie Vo… weiterlesen


Happy New Year 2022 – Post aus dem Land der aufgehenden Sonne

19.01.2022 — Briefe von der Yaita Junior High School in der Präfektur Tochigi/ Japan an die 8a

Von Katrin Woesner Neujahrskarten aus Japan! Ein interessant aussehender dicker Briefumschlag erwartete die Klasse 8a, als die Schule nach den Weihnachtsferien wieder losging. Einige der schönen Karten sind hier auf dem Bild zu sehen. Bereits seit Beginn des Schuljahres stehen die 8a und Frau Woesner in Kontakt mit Schülerinnen und Schülern der Yaita Junior High School in der Präfektur Tochigi/ Japan. Möglich gemacht hat dies Frau Weidmann, die Frau Woesner über das Projekt „Japan im Klassenzimmer“ des Japanischen Generalkonsulats in Frankfurt im vergangenen Schuljahr kennengelernt hatte. Frau Weid… weiterlesen


Herbarium: Naturwissenschaft in der Orientierungsstufe

14.01.2022 — Arbeitsbeispiel aus der 6. Klasse

Im Rahmen des Themenfeldes „Pflanzen, Tiere, Lebensräume“ fertigten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d im naturwissenschaftlichen Unterricht ein sogenanntes Herbarium an. Hierfür wurden heimische Blütenpflanzen gesammelt, getrocknet und gepresst sowie die biologische Art bestimmt. Die Bilder zeigen eine besonders gelungene Arbeit von Lilly Keßler. weiterlesen