Das Logo des Sickingen-Gymnasiums. Dunkelblaues Quadrat mit weißem Schriftzug des Schulnamens in der linken oberen Ecke. Silhouette der Burg Nanstein im Anschnitt unten rechts.

Archiv

Bedeutsamkeit der Medien zu Propagandazwecken

03.05.2022 — Erschreckende Propaganda im Dienst des Nazi-Regimes

Am 27. April 2022, besuchte uns Arndt Klingelhöfer von der IKF (Institut für Kino und Filmkultur), um mit der MSS 12, unter der Aufsicht von Herrn Freudenberg und zu Beginn Herrn Hauer, einen Vorbehaltsfilm über die NS Zeit anzusehen, ihn zu analysieren, die Stilmittel des Filmes herauszuarbeiten und ihre beabsichtigte Wirkung die dahintersteckt. Zu Beginn folgte durch Herrn Hauer eine kleine Einleitung über die Bedeutsamkeit der Medien zu Propagandazwecken in der früheren, aber auch in der heutigen Zeit, in Bezug zur NS Zeit und dem aktuellen Ukraine Krieg. Von dort an übernahm Herr Kling… weiterlesen


Vorbehaltsfilm „Hitlerjunge Quex“ in der Aula des SGL

03.09.2019 — Propaganda im Dritten Reich

von Anica Peters (MSS 13) Am 23. August 2019 fanden sich die Stufen MSS 11 und MSS 13 in der Aula des Sickingen-Gymnasium Landstuhls zum jährlich gezeigten NS-Vorbehaltsfilm zusammen. Zu diesem Anlass lud der Geschichtslehrer Björn Freudenberg, der die Veranstaltung organisiert hat, den Filmhistoriker Arndt Klingelhöfer vom Institut für Kino und Filmkultur in Wiesbaden ein. Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin Andrea Meiswinkel erklärte Herr Klingelhöfer den beiden Stufen den allgemeinen Begriff der Propaganda – zielgerichtet das Denken und Handeln von Menschen beeinflussen, um beispiels… weiterlesen